Monthly Archive
for: ‘August, 2010’

Mabô-Tôfu

Schon lange nix mehr mit Tofu gemacht… so geht’s ja nit! Da war heute also endlich noch mal ein Tofu-Essen an der Reihe. Sehr lecker ist immer Mabô-Tôfu, ein feurig-scharfes, deftiges Gericht der Sichuan-Küche. Dafür wird auch die Douban-Jang-Paste verwendet, mit denen auch die “Ameisen auf dem Baum” (und viele andere südchinesische Gerichte) gemacht werden. Ich koche aber gern die japanisierte Variante davon. Mit Miso-Paste und japanischem Reiswein. Schmeckt dann noch besser (aber nicht den Chinesen sagen ;-) )… Hier geht’s zum Rezept.

Read More

Sunomono

Sunomono…? Hat das was mit Sumo zu tun…? Oder mit Kimono? Nö – außer eben, dass es auch aus Japan kommt. Sunomono (“Essig-Ding”) ist eine klasse (und auch: klassische) Beilage zu allen japanischen Gerichten bzw. Menüs. Es ist eine Art saurer Gurkensalat, in der Regel auch mit Wakame-Algen. Die kann man zur Not aber auch weglassen. Schmeckt trotzdem. Und ist dann noch billiger. Womit wieder einmal bewiesen wäre, dass man auch hierzulande günstig Japanisch kochen kann… Hier also das Rezept…

Read More

Mohn-Käsekuchen

Der Nobu mag ja gerne Kuchen (und auch sonst so ziemlich alles Süße) und bringt daher, wenn er eingeladen ist, immer gerne einen Kuchen mit. Diesmal hat er ein Rezept gefunden, das er unbedingt mal ausprobieren wollte: den Mohn-Käsekuchen. Die Zubereitung geht relativ rasch, auch wenn man am Ende zwei Schichten im Kuchen hat. Das Resultat ist ein feiner, klassischer Käsekuchen in einer originellen Variante. Also, wer auch gerne Käsekuchen isst, sollte den mal versuchen…

Read More

Chinesische Tomaten-Eier-Suppe

Einem meiner Bekannten hab’ ich letztens erklärt, dass zu einem “richtigen” chinesischen Essen auch immer eine Suppe gehört. Und da das nach zusätzlicher Arbeit klingt, sollte man gleich dazu sagen, dass viele dieser Suppen sehr sehr einfach zuzubereiten sind. Meistens nur eine deftige Brühe mit ein paar Gemüseeinlagen. Mir persönlich schmeckt dabei diese hier sehr gut: die chinesische Tomaten-Eier-Suppe. Hier also das Rezept für diese schnelle, günstige und authentische Beilage, die man zu jedem asiatischen Gericht reichen kann…

Read More

Rotgeschmorte Ochsenzunge

Ochsen- bzw. Kalbszunge ist ja nicht gerade eine alltägliche Zutat. Schade eigentlich, denn – mal abgesehen von dem nicht gerade ästhetischen Aussehen einer rohen Rinderzunge – Zungenfleisch hat gleich zwei Vorteile: erstens schmeckt’s richtig gut und zweitens bleibt es immer schön zart und saftig. Das wissen offenbar auch die Chinesen und deshalb haben die leckere Gerichte mit Rinderzunge kreiert.
Hier also mal ein Rezept mit einer schönen, fruchtigen Orangensauce. Mahlzeit!

Read More