Category Archive
for: ‘Asiatisch’

Bulgogi

Eines meiner Lieblingsgerichte aus Korea ist Bulgogi. Dabei handelt es sich um lecker mariniertes, kurz angebratenes (oder gegrilltes) Rindfleisch. Da hier die Fleischqualität recht wichtig ist, ist’s leider eine nicht ganz billige Mahlzeit, aber der Geschmack entschädigt für das Loch in der Haushaltskasse. Gerade, wer gerne grillt, sollte sich dieses sehr leicht zuzubereitende Gericht mal angucken. Hier geht’s zum Rezept…

Read More

Mabô-Tôfu

Schon lange nix mehr mit Tofu gemacht… so geht’s ja nit! Da war heute also endlich noch mal ein Tofu-Essen an der Reihe. Sehr lecker ist immer Mabô-Tôfu, ein feurig-scharfes, deftiges Gericht der Sichuan-Küche. Dafür wird auch die Douban-Jang-Paste verwendet, mit denen auch die “Ameisen auf dem Baum” (und viele andere südchinesische Gerichte) gemacht werden. Ich koche aber gern die japanisierte Variante davon. Mit Miso-Paste und japanischem Reiswein. Schmeckt dann noch besser (aber nicht den Chinesen sagen ;-) )… Hier geht’s zum Rezept.

Read More

Sunomono

Sunomono…? Hat das was mit Sumo zu tun…? Oder mit Kimono? Nö – außer eben, dass es auch aus Japan kommt. Sunomono (“Essig-Ding”) ist eine klasse (und auch: klassische) Beilage zu allen japanischen Gerichten bzw. Menüs. Es ist eine Art saurer Gurkensalat, in der Regel auch mit Wakame-Algen. Die kann man zur Not aber auch weglassen. Schmeckt trotzdem. Und ist dann noch billiger. Womit wieder einmal bewiesen wäre, dass man auch hierzulande günstig Japanisch kochen kann… Hier also das Rezept…

Read More

Chinesische Tomaten-Eier-Suppe

Einem meiner Bekannten hab’ ich letztens erklärt, dass zu einem “richtigen” chinesischen Essen auch immer eine Suppe gehört. Und da das nach zusätzlicher Arbeit klingt, sollte man gleich dazu sagen, dass viele dieser Suppen sehr sehr einfach zuzubereiten sind. Meistens nur eine deftige Brühe mit ein paar Gemüseeinlagen. Mir persönlich schmeckt dabei diese hier sehr gut: die chinesische Tomaten-Eier-Suppe. Hier also das Rezept für diese schnelle, günstige und authentische Beilage, die man zu jedem asiatischen Gericht reichen kann…

Read More

Rotgeschmorte Ochsenzunge

Ochsen- bzw. Kalbszunge ist ja nicht gerade eine alltägliche Zutat. Schade eigentlich, denn – mal abgesehen von dem nicht gerade ästhetischen Aussehen einer rohen Rinderzunge – Zungenfleisch hat gleich zwei Vorteile: erstens schmeckt’s richtig gut und zweitens bleibt es immer schön zart und saftig. Das wissen offenbar auch die Chinesen und deshalb haben die leckere Gerichte mit Rinderzunge kreiert.
Hier also mal ein Rezept mit einer schönen, fruchtigen Orangensauce. Mahlzeit!

Read More

Sweet ‘n Spicy Beef

Diesmal gibt’s was Lekkeres, das aber nicht ganz original Asiatisch ist, sondern wohl eher eine leicht amerikanisierte Version davon darstellt. Aber egal – Hauptsache es schmeckt! Das Sweet ‘n Spicy Beef ist für jeden interessant, der mit einem ehrlichen Stück Steakfleisch mal “was anderes” machen will. Die feine Mischung aus süßem und scharfem Aroma sollte bei den meisten Leuten recht gut ankommen, denke ich. Dann mal los: hier geht’s zum Rezept…

Read More

Ameisen auf dem Baum (Ma Yi Shang Shu)

Da krabbelt’s schön in der Schüssel… könnte man meinen… aber keine Sorge: das Gericht heißt nur so – da sind nicht wirklich Ameisen drin. Stattdessen lecker Schweinehack, ein scharfer Sud und Glasnudeln. “Ameisen auf dem Baum” ist ein in China sehr bekanntes Gericht der Sichuan-Küche und findet sich – wen wundert’s – hierzulande kaum auf den Speisekarte der Chinalokale. Daher muss man es wohl oder übel selbst zubereiten. Gott sei Dank ist das schnell gekocht, außerdem kann zu Hause jeder selbst entscheiden, wie scharf das Gericht werden soll. Also dann: ran an den Wok und viel Spaß beim Kochen/Essen…

Read More

Bananen-Mango-Curry

Nu’ wird’s ja langsam wieder wärmer. Und da drängt sich ein lecker-fruchtiges Hauptgericht ja geradezu auf. Die Küche Indiens verarbeitet gerne mal ein wenig Obst in herzhaften Gerichten, und eines meiner Favourites ist dieses hier: Bananen-Mango-Curry. Das hat auch immer meinen Gästen geschmeckt, daher dachte ich, das wäre doch eine Feine Sache für mein Blog… Hier also das Rezept.

Read More

Oyako-Don(buri)

Japanische Küche ist teuer, edel und kompliziert zuzubereiten. Das denken zumindest viele Leute hierzulande, die noch nie japanisch gekocht haben. Denn kompliziert isses schon mal gar nich’ – und teuer und edel muss auch nicht sein. Der beste Beweis: Oyako-Don! Ein deftig-süßlicher Hühnchen-Eier-Reis-Topf, der kaum exotische Zutaten (naja, bis auf die üblichen Würzmittel wie Sojasoße, Mirin, Dashi oder Sake) verlangt, schnell gemacht ist und dabei soooo gut schmeckt… ein typischer Vertreter der japanischen Hausmannskost also. Nobu sagt: Unbedingt nachkochen!

Read More

Misoyaki Lachs

“Misoyaki” heißt eigentlich nur “in Misopaste gebraten (bzw. gegrillt)”. Miso ist eine sehr gesunde Paste, die aus Sojabohnen hergestellt wird und wird in Japan sehr oft verwendet. Am bekanntesten ist sie als Hauptbestandteil der Miso-Suppe. Hier nun mal ein Rezept, bei dem Miso als Marinade benutzt wird. Mir persönlich schmeckt der Misoyaki-Lachs ganz hervorragend. Euch bestimmt auch…

Read More
Page 1 of 212»